Unterwegs mit Tjeerd Peeters, Züchter von besonderem Gemüse 

„Gemüse mit Charakter“

 

„Guck, da sieht man die Wurzeln“ – an einem sonnigen Mittag fahren wir entlang der Felder von Tjeerd Peeters. Verteilt über die Region Maasbree, Tegelen, Velden. Umgeben von den großen Gewächshäusern des Anbaugebiets mit dem Namen Siberië.

Klein aber intensiv

„Das ist genau das, was ich nach meinem Studium an der HAS nicht wollte: in einem großen Gewächshaus arbeiten. Ich wollte etwas anderes. Abwechslung, draußen und wirklich in der Natur arbeiten“, so der junge Züchter, der sein Herz an besondere Gemüsesorten verloren hat – Gemüse mit Charakter.

In seiner frühen Jugend und während seines Studiums sammelte Tjeerd die notwendigen Erfahrungen im Gartenbau. Und schnell wurde ihm klar, dass er sich für seine Zukunft etwas anderes vorstellt. Die unendlich großen Gewächshäuser, gefüllt mit Tomaten und Gurken, waren für ihn keine Herausforderung. Darüberhinaus ist es für ihn, als jungen Züchter, beinahe unmöglich sich gegen die großen Industrien zu behaupten. Er wollte etwas anderes. Und aus etwas anderem ist Gemüse mit Charakter geworden, in seinem eigenen Betrieb Hortus Vyvere.

Fallen und aufstehen

Charakter hat nicht nur sein Gemüse. Tjeerd ist auch ein Charakter.

Durchsetzungsvermögen ist ein wichtiger Charakterzug dieses Züchters, der ihm immer wieder nützlich geworden ist. Das züchten von neuen Sorten oder das aufspüren älterer Sorten geht nicht ohne Steine im Weg vonstatten. „Manche Samen kommen aus Japan, wo sich dann immer die Frage stellt, ob diese auf dem Boden von Maasbree überhaupt wachsen. Ich bin über die Jahre hinweg mit einigen Gemüsesorten von Null an gestartet und habe viele Ernten zu Grunde gehen sehen. Aber das ist ein Risiko dieses Faches und sicherlich auch eine Herausforderung“.

radijzen-tjeerd

Innovativ arbeiten und weiter experimentieren, wobei Farbe und Geschmack des Gemüses eine zentrale Rolle für Tjeerd einnimmt. Die Farbe muss ansprechend sein und der Geschmack hervorragend. So wie der des lila Rosenkohls, der etwas süßer als sein grüner Verwandter schmeckt. Überraschend bleiben immer die schönen, großen Radieschensorten und vor allem das Red Meat Radieschen, das insgeheim unser Favorit ist.

Zusammenarbeit mit Sous Fresh

In den sechs Jahren, die Tjeerd mittlerweile als selbstständiger Züchter arbeitet, hat er viel gelernt. Als Unternehmer und als Mensch. Letzendlich ist er glücklich mit seinem Fach, dem Züchten von schönem Gemüse von herausragender Qualität. Zudem ist er immer auf der Suche nach neuen Sorten und Möglichkeiten. Mit seinen Händen in der Erde. Dass er nun mit Sous Fresh zusammenarbeitet, bedeutet für ihn, dass er sich nun wieder vollständich seinem Fach widmen kann, dem Züchten von besonderem Gemüse. Sous Fresh wird sich von nun an um den Vetrieb und die Logistik seiner Produkte kümmern.

Und Tjeerd? Der kann sich wieder auf die Suche nach neuen Sorten begeben, die Jahreszeiten und die Ernten auf seinen Feldern kommen und gehen sehen. Mit besonderem Gemüse.